Start>Demenz Coaching>Demenz Coaching für Angehörige

«EduKation demenz®»

Schulungen für Angehörige von Menschen mit Demenz

Was bedeutet «EduKation demenz®»?

Wie ist die Situation vieler Angehöriger von Menschen mit Demenz?

  • Sie erleben, dass sie sich oft verzweifelt und hilflos fühlen.
  • Sie erleben, dass andere Menschen wenig Verständnis für ihre Belastungen haben, oft sogar nicht einmal andere Familienmitglieder.
  • Sie erleben, dass der Kranke immer vergesslicher wird und sich auch in seiner Persönlichkeit verändert.
  • Sie erleben, dass das Zusammenleben mit ihm immer schwieriger wird

«EduKation demenz®» ist die Abkürzung für: «Entlastung durch Förderung der Kommunikation bei Demenz». So heisst das Schulungsprogramm für Angehörige von Menschen mit Demenz, das von Frau Prof. Dr. Sabine Engel 2006 entwickelt wurde. «EduKation demenz®» ist die einzige wissenschaftlich evaluierte Angehörigenschulung in Deutschland und im deutschsprachigem Ausland. Die erste Studie wurde 2006 mit dem Habilitationspreis der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ausgezeichnet. Die jüngste wissenschaftliche Evaluationsstudie wurde vom Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen der «Zukunftswerkstatt Demenz» gefördert In diesen Studien konnte nachgewiesen werden, dass sich bei Angehörigen, die an dem Schulungsprogramm «EduKation demenz®» teilnahmen, Depressivität und Belastungsempfinden signifikant und langfristig reduzieren, und sie befähigt werden, die alltäglichen Konfliktsituationen, die sich im Zusammenleben mit einem Menschen mit Demenz immer wieder ergeben, durch gelingende einfühlsame Kommunikation besser zu bewältigen.

Aufgrund dieser nachgewiesenen Wirksamkeit und der grossen Nachfrage nach dem Schulungsprogramm wurde «EduKation demenz®» seit 2006 stetig weiterentwickelt.

Stimmen von Angehörigen

«Jetzt nach dem Kurs verstehe ich auch die Gefühle meiner Frau und weiss, was eigentlich dahintersteckt, wenn sie etwas sagt oder tut.»

«Durch die Schulung kann ich viel besser nachvollziehen, was bei meinem Mann vor sich geht – ich kann mich besser in ihn hineinversetzen.»

«Der Kurs hat mich verändert, ich bin jetzt irgendwie anders. Ich glaube ich habe besser akzeptieren gelernt und seitdem ich das besser kann, geht es mir auch besser.»

Die Angehörigenschulung umfasst 10 zweistündige Sitzungen.

Inhalte der 10 Sitzungen

  • Demenz – Einführung ins Thema
  • Auswirkungen der Demenz
  • Das subjektive Krankheitserleben der Betroffenen
  • Einfühlsame Kommunikation
  • Den Alltag leben
  • Krisen bewältigen
  • Die Belastungssituation der Angehörigen
  • Veränderungen unserer Beziehungen – Veränderung meiner Rolle
  • Bewältigung von psychischem Druck: Was tun, um nicht auszubrennen?
  • Angenehme Aktivitäten

Bei Interesse und weiteren Fragen melden Sie sich gerne bei mir.