Start>Demenz Coaching>Meine Arbeitsweise und Angebot

Meine Arbeitsweise und Angebot

«Sternstunden sind solche Augenblicke des Tages, die das Innere zum Leuchten bringen.»
Helga Schäferling

Für mich sind Sternstunden, wenn zwischen einem Menschen mit Demenz und seinem Gegenüber eine Resonanz entsteht, in der beide «berührt» werden und ihr Inneres leuchtet.
Ziel meiner Arbeit ist es, Mitarbeitende in der Pflege und Betreuung zu befähigen, mit Menschen mit Demenz, mit ihren Angehörigen und im Team «Sternstunden» zu erleben, bewusst wahrzunehmen und darüber sprechen zu können.

Meine Arbeitsweise

Handeln braucht Wissen. Wissen bedeutet noch nicht können.
Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht der Theorie-Praxis-Transfer.

  • Die Schulungsinhalte basieren auf dem aktuellen Forschungswissen, die Vermittlung orientiert sich an der alltäglichen Praxis der Pflege und Betreuung.
  • Die Reflexion in der Gruppe/Team von konkreten, erlebten Situationen mit Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen sind fester Bestandteil.
  • Ein Perspektivenwechsel ermöglicht es Mitarbeitenden bzw. Teilnehmenden, sich eine Situation oder ein Gespräch aus einer anderen Perspektive anzuschauen.
  • Der Einbezug unterschiedlicher Aspekte ermöglicht kreative Lösungen im Umgang mit Bewohnersituationen.

Mein Angebot

erstreckt sich von der Beratung über Weiterbildung bis hin zur Konzeptarbeit für Langzeiteinrichtungen.
Es ist mir wichtig, dass Sie als Kunden einen echten Mehrwert durch das Demenz-Coaching erfahren. Gerne bespreche ich mit Ihnen Ihre spezifischen Bedürfnisse und unterbreite einen passenden Vorschlag.
 

Information, Beratung

Die zunehmende Zahl von Menschen mit Demenz bewegt Institutionen, entsprechende Wohngruppen zu errichten. Neben personellen und finanziellen Ressourcen braucht es für den Aufbau spezieller Demenzwohngruppen Fachwissen. Ich unterstütze Sie beim Erstellen des benötigten Demenz-Konzeptes.

Sie können mein Wissen mit einem optimalen Kosten-/ Nutzenverhältnis beanspruchen. Dadurch bleibt Ihnen mehr Zeit, sich Ihren Kernaufgaben zu widmen.

Sie bestimmen den Umfang meines Einsatzes:

  • Als Projektberaterin
  • Als Expertin in ihrem Projektteam
  • Oder auch für punktuelle Einsätze bei speziellen Fragestellungen
     

Weiterbildung und Training on the job

Es ist von grosser Wichtigkeit, dass Pflegende gut ausgebildet sind, um mit den Herausforderungen, die der Alltag von Menschen mit Demenz mit sich bringt, sicher und kompetent umgehen zu können.

Im Vorfeld an die Schulung kläre ich in einem persönlichen Gespräch die Zielsetzungen und Rahmenbedingungen Ihrer Weiterbildung. Das Weiterbildungsprogramm wird Ihren Bedürfnissen entsprechend zusammengestellt.

Aus folgenden Themen:

  • Grundlagen der Demenz
  • Kommunikation mit Menschen mit Demenz
  • Demenz und Schmerz
  • Demenz und Palliative care
  • Ernährung von Menschen mit Demenz
  • Biographiearbeit
  • Integration von Angehörigen
  • Mäeutisches Pflege- und Betreuungsmodell

Die Theorietage lassen sich sehr gut mit Elementen der Praxis verbinden. Hier biete ich Training on the job (Praxisbegleitungen) und/oder Bewohnerbesprechungen an. Beim Training on the job beobachte ich Pflegende in ihrem Alltag und gebe konstruktive Rückmeldungen zur Pflegesituation und insbesondere ihrem Umgang mit dem Menschen mit Demenz.

Das Zielpublikum der Bewohnerbesprechungen sind Pflegeteams. In einem circa 2-stündigen Setting werden Bewohnersituationen gemeinsam besprochen, analysiert und Lösungen für Ihre individuellen Fragestellungen erarbeitet.


Bei Interesse und weiteren Fragen melden Sie sich gerne bei mir.